»Märklins Tage der of­fe­nen Tür

21. August 2012 | Von | Kategorie: Allgemein

Märk­lin öff­net wie­der sein Haus – im Werk 1 an der Stutt­gar­ter Stra­ße fei­ert der Mo­dell­bahn­her­stel­ler in die­sem Jahr sei­nen Tag der of­fe­nen Tür. Egal ob Märk­lin, Trix oder LGB – am Frei­tag, 14. und Sams­tag, 15. Sep­tem­ber dür­fen sich die Be­su­cher auf vie­le Ein­drü­cke freu­en. Schließ­lich hat man nicht je­den Tag Ge­le­gen­heit, die Ge­burt ei­nes Mo­dells vom An­fang bis zum Pro­be­lauf mit­zu­er­le­ben. Das und noch mehr bie­ten die Tage der of­fe­nen Tür.

Die wich­tigs­ten Ab­tei­lun­gen hin­ter der klas­si­schen Fas­sa­de zei­gen, was sie zu bie­ten ha­ben. Wenn die Ma­schi­nen in der Druck­guss­ab­tei­lung los­le­gen, ver­wan­delt sich das flüs­si­ge Me­tall in den Trieb­kopf ei­nes VT 08.5, in den Kes­sel ei­ner BR 50 oder in die Ka­ros­se­rie ei­nes Schie­nen­bus­ses. Kaum we­ni­ger be­ein­dru­ckend sind die Gal­va­nik oder die La­ckie­re­rei.

All die­se Ab­tei­lun­gen gibt es am 14. und 15. Sep­tem­ber zu se­hen. Die Mit­ar­bei­ter er­klä­ren alle Ar­beits­schrit­te und zei­gen auch, wes­halb so vie­le Hän­de an ei­ner klei­nen Lok ar­bei­ten. Doch ein Mo­dell ist mehr als die Sum­me sei­ner Tei­le. Das be­weist die End­mon­ta­ge. Aus Rad­satz, Dreh­ge­stell, Chas­sis und Ge­häu­se wächst dort Schritt für Schritt das Mo­dell zu­sam­men.

Ak­tio­nen für Be­su­cher
Auch für das Rah­men­pro­gramm hat sich Märk­lin ei­ni­ges ein­fal­len las­sen. Di­ver­se Kin­der­spie­le mit und um die Ei­sen­bahn ge­hö­ren dazu, auch für Es­sen und Trin­ken wird ge­sorgt. Und die Märk­lin Er­leb­nis­welt zeigt nicht nur die Schät­ze aus 152 Jah­ren Märk­lin, son­dern hält auch at­trak­ti­ve An­ge­bo­te für die Be­su­cher be­reit.

Das Pro­gramm zum Tag der of­fe­nen Tür wird re­gel­mä­ßig ak­tua­li­siert, auf der In­ter­net­sei­te www.maerklin.de fin­den die Be­su­cher im­mer ak­tu­el­le In­for­ma­tio­nen.
Quel­le: Märk­lin

Kommentare sind geschlossen