»Modellbahn-Kurier 36: Lasercut & Co

19. Juli 2011 | Von | Kategorie: Modellbahn-Kurier

  • Schneiden und gravieren mit Licht
  • Nicht von Pappe – Bhf „Rueun“ von mobaArt
  • Straßenelemente für das Car-System
  • Einfach klappen – das EG Erbach von Noch
  • Die Dreherei Mühlheim
  • Bahnsteige aus Spezialgips von Vampisol
  • Das Steinbacher Wasserhaus der Preßnitztalbahn
  • Landschafts-Ausstattung von Model-Scene
  • Lasercut bei Busch – Feuerwache Schwenningen
  • Der Bahnhof Pontresina als Eigenbauprojekt
  • Holzleitern von Kotol
  • Halbe Sache – Halbrelief-Gebäude von Stangel
  • Lasercut individuell
  • Das Stellwerk St. Michaelisdonn Sf in 1:32
  • Würfelspiel – Fabrik-Baukastensystem von MKB
  • „Baracke am Ohler Eisenwerk“
  • Hersteller-Übersicht: „Wir machen in Lasercut …“
  • Nebengebäude von Stangel in 1:32
  • Trautmannsdorf an der Leitha
  • Klein, kleiner – und viele Details
  • H0-Güterbahnhof von Faller
  • Ladungsträger aus Holz – Paletten von Kotol
  • Lasercut kostenlos testen!
  • Posten 56 von Mehbu in 0

Bei Gebäudemodellen und Zubehör findet schon seit ein paar Jahren eine kleine „Revolution“ statt. Die Lasercut-Technik macht es möglich, auch kleine Stückzahlen wirtschaftlich zu fertigen. Damit einher geht ein Wandel bei den Materialien. Statt des über viele Jahrzehnte dominierenden Polystyrols werden zunehmend Karton unterschiedlicher Qualitäten sowie weitere Werkstoffe verwendet.

Im Modellbahn-Kurier 36 „Lasercut & Co.“ stellen wir die Grundlagen der Lasercut-Technik vor. In weiteren Beiträgen beschäftigen wir uns mit dem Umgang mit den neuen Materialien. Ein weiterer Schwerpunkt sind ausführliche Bauberichte von aktuellen Lasercut-Modellen zahlreicher Hersteller, die große Unterschiede aufweisen.

  • So können auch Sie starten: Als Extra kann jeder Leser mit der dem Heft beigefügten Postkarte bei uns kostenlos einen kleinen Lasercut-Bausatz anfordern.
  • Der Titel kann unter der Bestell­nummer 1736 im ekshop.de bestellt werden. Natürlich erhalten Sie dieses Heft auch im guten Zeitschriftenhandel oder bei Ihrem guten Modellbahn-Fachgeschäft.
Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen