»Der Modellbahnteil im EK 9/2015

11. August 2015 | Von | Kategorie: Modellbahn im EK

Bildergalerie aus unserer September-Ausgabe, die ab 14. August bei Ihrem Händler verfügbar ist.

Modell-Themen im EK 09/2015

Invalid Displayed Gallery

 

  • Mit der CFL durch das Oesling – H0-Anlange nach Luxemburger Motiven
  • Metallbau-Kasten: „Schlosserei“ von Auhagen in H0
  • Friedliche Rangierlok – Wehrmachtsdiesellok V 20 in Spur 0 von Lenz
  • Ordnungshüter – Variationen um Schürhakengestelle im Modell
  • Treffpunkt Göppingen – Interview mit Märklin-Marketingchef Peschel
  • Jetzt wird es richtig bunt – Qdecoder steuert Faller-Fahrgeschäft
  • Ein „Krokodil“ in Null – Baureihe E 94 der DB von M.T.H.
  • China Produktion: Leserreaktionen auf unseren Beitrag in EK 7/2015
  • Baureihe 18.5 von Märklin in H0 – Bayerische S 3⁄6 mit preußischer Herkunft
RUBRIKEN:

Flohmarkt • Modellbahn-Kolumne • Neuheiten-Kurier • Veranstaltungen Vorbild/Modell • Impressum/Leserbriefe

Bahnhof Wolzerdange in H0

Foto: Jürgen WisckowFoto: Jürgen Wisckow

Der Niederländer Wim Wijnhoud hat seine sehenswerte H0-Anlage „Wolzerdange“ mit zur diesjährigen Intermodell nach Dortmund gebracht. Die stimmungsvoll gestaltete Anlage orientiert sich an einem fiktiven Vorbild im Oesling, einer waldreichen Region in den Luxemburger Ardennen, und zeigt den abwechslungsreichen Bahnbetrieb der CFL zu Beginn der sechziger Jahre …

Variationen um Schürhakengestelle

Schuerhakengestell 09 2015Foto: Marc Heckmann

Den Schürhakengestellen – den kaum beachteten Helfern des Dampflokbetriebs – wurde im EK 8/2015 ab Seite 64 ein ausführlicher Bericht gewidmet. Für Modellbahner noch einmal kurz zusammengefasst: Am Ende des Dampflok-Einsatztages wurden zuerst die Vorräte ergänzt. Danach konnte in etlichen Bw räumlich und zeitlich parallel entschlackt, der Rost gereinigt und der Aschkasten entleert werden. Hier befand sich das Gestell mit den Schürhaken. Damit die verschiedenen Schürhaken und Schaber beieinander blieben, sorgten Schürhakengestelle für die nötige Ordnung …

Vorbild-Beiträge im neuen EK, die Modellbahner interessieren:

Die Eilzugwagen der DRG/DRB

Foto: WerkaufnahmeFoto: Werkaufnahme In einem zweiteiligen Bericht widmet sich der EK den Eilzugwagen, die von der DRG/DRB beschafft wurden. Im ersten Teil geht es um Entwicklung, Bau und Einsatz zu Reichsbahnzeiten.

Die 1920 gegründeten Deutschen Reichseisen­bahnen bzw. ab 1924 die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft setzten in ihren ersten Jahren für den Eilzugverkehr fast nur vierachsige Länderbahnwagen ein. Um den erhöhten Ansprüchen an den Komfort zu genügen, wurde das große Projekt der „Einheitswagen“ Ende der zwanziger Jahre noch um vierachsige Wagen speziell für den Eilzugverkehr erweitert. Mit der Entwicklung von Schnellzugwagen (1921-1923: „Hechte“, ab 1926 „eiserne Bauart“, ab 1928 „Einheitsbauart“) war es der Reichsbahn gelungen, für ihre Neukonstruktionen neue Maßstäbe zu setzen. Reisende und Fachleute begrüßten die Verbesserungen. Im übrigen zwang der aufkommende Wettbewerb zum Auto die Reichsbahn zu weiteren Anstrengungen im Eil- und Personenzugverkehr …

Mit Karl-Ernst Maedel auf Fototour rund um Oberhausen

Foto: Karl-Ernst Maedel

Die Bücher „Geliebte Dampflok“, „Giganten der Schiene“ oder „Bekenntnisse eines Eisenbahnnarren“ aus der Feder von Karl-Ernst Maedel sind echte Klassiker der Eisenbahnliteratur, die unzählige Eisenbahnfreunde in ihren Bann gezogen haben und oftmals prägend für deren eigene Leidenschaft und Begeisterung für die Welt der Eisenbahn waren. Begleiten Sie den Literaten auf seine ersten Fototouren, die er ab Mitte der fünfziger Jahre rund um seinen damaligen Wohnort Oberhausen unternahm.

Kommentare sind geschlossen