»Der Modellbahnteil im EK 12/2018

6. November 2018 | Von | Kategorie: Modellbahn im EK

Bil­der­ga­le­rie aus un­se­rer Dezember-Ausgabe, die ab 9. November bei Ih­rem Händ­ler ver­füg­bar ist.

Inhalt:
  • H0-Straßen mit „Flexyway“ von Juweela – Kopfsteinpflasterstraßen mit Einzelsteinen
  • Zeitgemäße „Aufforstung“: Altes Diorama mit neuen Materialien veredelt
  • Wer macht da wieder „Krach“? – Neue Sound-Szenen von Noch
  • D 202 „Loreley“: Zugbildung von 1984/1985 in Vorbild & Modell
  • Start in den Messe-Herbst – Modell-Hobby-Spiel in Leipzig
  • Stellwerk Ahlhorn von Faller – Modell trifft Vorbild
  • Deutsche Reichsbahn pur! Bw Belgard (Hinterpommern) in Epoche II
RUBRIKEN:

Flohmarkt • Modellbahn-Kolumne • Neuheiten-Kurier • Veranstaltungen Vorbild/Modell • Impressum/Leserbriefe

D 202 „Loreley“ von 1984/1985 in Vorbild und Modell


Foto: ch

Zu den bekanntesten deutschen Zugnamen zählt der „Loreley-Express“, der einst als nobler F-Zug begann. In den achtziger Jahren fuhr er von den Niederlanden bis nach Italien, was uns hier eine abwechslungsreiche Zugbildung mit UIC-X-Wagen aus drei Ländern beschert.

Zeitgemäße „Aufforstung“ – altes Diorama mit neuen Materialien veredelt

Foto: Thorsten Ströver

In die Jahre gekommene Landschaftsteile einer Modellbahnanlage sind nicht zwangsläufig für die „Tonne“. Oft genügt es, diese mit etwas frischem „Grünzeug“ zu neuem Leben zu erwecken. Thorsten Ströver zeigt anhand eines „in Ehren“ ergrauten Dioramas, wie sich dieses mit Hilfe von heute verfügbaren Landschaftsbaumaterialien wieder zu einem edlen „Hingucker“ verwandeln lässt.

Kommentare sind geschlossen