»Der Modellbahnteil im EK 06/​2019

2. Mai 2019 | Von | Kategorie: Modellbahn im EK
  • 41. Inter­mo­dell­bau: Treff­punkt der Modell­bah­ner Europas
  • Con­tai­ner­kran in 1 : 87 – DUSS-Ter­mi­nal als Faller-Bausatz
  • Arbeits­tier für schwe­re Las­ten – Ardelt-57-t-Dampf­kran in H0 von Märklin
  • Tep­pich­bahning“ mit Piko: A‑Gleis nun auch mit Bettung
  • Mehr Ener­gie für die Z21-Welt – Rocos neue Boos­ter im Ein­zel- oder Doppelpack
  • Modell­bahn-Elek­tro­nik aus Bot­trop – Uhlen­b­rock seit über 40 Jah­ren am Markt
  • Beschau­li­che Rei­se ins Can­tal: Fran­zö­si­sche Anla­ge in Spur 0
RUBRIKEN:

Floh­markt • Neu­hei­ten-Kurier • Ver­an­stal­tun­gen Vorbild/​Modell • Impressum/​Leserbriefe

Ardelt-57-t-Dampfkran in H0 von Märklin

Foto: jsk

Bereits 2018 hat­te Märk­lin das H0-Modell des 57-t-Dampf­krans der DB ange­kün­digt. Nun befin­det sich der Eisen­bahn-Dreh­kran samt Schutz- und Gerä­te­wa­gen in Aus­lie­fe­rung. Dank sei­ner zahl­rei­chen Digi­tal­funk­tio­nen lässt sich mit dem Kran auf der Modell­bahn­an­la­ge echt etwas bewegen …

41. Intermodellbau – ein Streifzug

Foto: Jür­gen Wisckow

Vom 4. bis zum 7. April kamen die Modell­bah­ner aus ganz Euro­pa in Dort­mund wie­der zur „Inter­mo­dell­bau“, der welt­weit größ­ten Modell­bau­mes­se, zusam­men. In den Hal­len 4, 7 und 8 gab es nicht nur eine gro­ße Viel­falt unter­schied­lichs­ter Modell­bahn-Anla­gen zu sehen, son­dern auch alle nam­haf­ten Modell­bahn-Her­stel­ler sowie zahl­rei­che Händ­ler waren hier ver­tre­ten. Fol­gen Sie uns auf unse­rem Rund­gang durch die Modellbahn-Hallen.

Im Vorbildteil: Zugbildung Erasmus – in Vorbild und Modell

erasmus 2019 06Foto: Samm­lung EKNach dem TEE „Medi­o­la­num“ (s. EK 10/​2018) sei nun an einen ­wei­te­ren TEE-Zug der sieb­zi­ger Jah­re erin­nert, der Deutsch­land mit den ­Nie­der­lan­den ver­band. Auch der „Eras­mus“ zeich­ne­te sich durch ein exklu­si­ves Wagen­ma­te­ri­al aus und ist im Modell für Heim­an­la­gen und die Vitri­ne „aus­rei­chend kurz“ …

Das TEE-Sys­tem in Euro­pa erleb­te sei­ne letz­te Blü­te in den sieb­zi­ger Jah­ren, in denen noch eine Rei­he neu­er TEE-Zug­ver­bin­dun­gen den Betrieb auf­nahm. Als ins­ge­samt vier­te nie­der­län­disch-deut­sche TEE-Ver­bin­dung wur­de auf Wunsch der Nie­der­län­di­schen Eisen­bah­nen (NS) zum 23. Juni 1973 das TEE-Zug­paar 24/​25 „Eras­mus“ Den Haag – Mün­chen ein­ge­rich­tet. Das TEE-Paar ver­band die Resi­denz­stadt bzw. süd­hol­län­di­sche Lan­des­haupt­stadt Den Haag/​’s‑Gravenhage u. a. über die Zwi­schen­sta­tio­nen Utrecht – Arn­heim – Emme­rich – Köln – Bonn – Koblenz – Mainz – Frank­furt (M) – Würz­burg – Augs­burg mit der baye­ri­schen Isar­me­tro­po­le München.

Im Vorbildteil: Die 218 von oben – Dachvarianten der Baureihe 218

218 2019 06Foto: Mat­thi­as Michae­lisDie Viel­falt der Dach­aus­füh­run­gen bei den Seri­en­loks der Bau­rei­he 218 ist eine Wis­sen­schaft für sich. Was die 218er im Ein­zel­nen „oben drauf“ hat­ten und haben, zei­gen wir aus­führ­lich in die­sem Beitrag.

Kei­ne ande­re Die­sel­lok der V 160-Fami­lie weist bei den Aus­füh­run­gen der Dächer eine sol­che Viel­falt auf wie die Bau­rei­he 218. Der vor­lie­gen­de Bei­trag befasst sich mit den Dach­aus­füh­run­gen der ins­ge­samt 398 Seri­en­lo­ko­mo­ti­ven der Bau­rei­he 218 (die zwölf Vor­se­ri­en­loks 218 001 – 012 sind nicht Gegen­stand die­ses Beitrags).

Die 218-Seri­en­loks tei­len sich wie folgt auf vier Bau­se­ri­en auf:
Bau­se­rie 1: 218 101 – 170 (70 Loks), Bau­jah­re 1970 – 1971; Bau­se­rie 2: 218 171 – 298 (128 Loks), Bau­jah­re 1972 – 1973; Bau­se­rie 3: 218 299 – 398 (100 Loks), Bau­jah­re 1974 – 1975; Bau­se­rie 4: 218 400 – 499 (100 Loks), Bau­jah­re 1976 – 1979 …

Kommentare sind geschlossen